Der Sozialdienst muslimischer Frauen Kempten e.V. ist überglücklich zu den diesjährigen Preisträgern des Integrationspreises der Regierung von Schwaben zu gehören.  

Der Schwäbische Integrationspreis wurde gestern, am 28.Oktober 2021, zum vierzehnten Mal verliehen und würdigt Projekte oder deren Fortentwicklung, die besonders durch bürgerschaftlich – ehrenamtliches Engagement die Teilhabechancen und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in besonderem Maße fördern.  

Für welches Projekt das Preisgeld in Höhe von 1000 EUR verwendet werden soll, weiß die Vorstandsvorsitzende des SmF Kempten Ayla Inan noch nicht. “Wir haben so viel vor und müssen mal schauen, wo es am meisten gebraucht wird. Aber auf jeden Fall werden wir Bildung fördern.” Es besteht z.B. die Möglichkeit, ein Medienprojekt für Mädchen umzusetzen. Das Teilen von Medieninhalten auf sozialen Netzwerken ist für Jugendliche heute eine Selbstverständlichkeit. Im Rahmen des Projektes “Mädchen stärken Mädchen” könnten die Jugendlichen angeleitet werden, wie man sich in sozialen Netzwerken präsentiert. Auch eine Reportage oder ein Filmdreh sollen zum Programm gehören. 

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für das BAMF geförderte KitaMUTter Projekt. Ziel ist es, Mütter mit und ohne Migrationshintergrund zu ermutigen, sichtbarer zu werden, sich mit anderen auszutauschen und mehr mitzugestalten. Ausgangspunkt hierfür sind die Kindertagesstätten. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich bei unserer Auftaktveranstaltung am Freitag, den 19.11.2021, 9 – 14 Uhr, in den Räumen des SmF in der Fürstenstraße 23, zu informieren. 

Im dem Patenschaftsprojekt PPQ („Menschen stärken Menschen“) engagieren sich 90 Ehrenamtliche und erreichen so 500 Menschen, die sie im Alltag beim Einkaufen oder der Freizeitgestaltung unterstützen oder dolmetschen. Das Programm wird durch Mittel des Bundesfamilienministerium gefördert.